Die Thermen Lady tritt in den Ruhestand

Mitte März trat Gabriele Haidwagner, zuletzt Kommunikations- und Themenmanagement-Leiterin von Burgenland Tourismus, ihren Ruhestand an. Die langjährige Thermenwelt-Geschäftsführerin hat ein Stück Tourismusgeschichte geschrieben.

Fleiß, Gewissenhaftigkeit, Konsequenz und Ausdauer – diese Tugenden haben Gabi Haidwagner unter den burgenländischen Touristikerinnen und Touristikern bekannt gemacht. Als Pionierin der ersten Stunde hat sie die vergangenen Jahrzehnte am Aufbau der burgenländischen Tourismuslandschaft, wie wir sie heute kennen, entscheidend mitgewirkt. 1989 beginnt Haidwagner beim Landesverband Burgenland Tourismus als Regionalbetreuerin für das Südburgenland – und sorgt gleich zum Einstieg mit der Vermarktung der Landesausstellung „Die Ritter“ auf Burg Güssing (1990) für einige Beachtung.

Mit dem Tourismuspreis ausgezeichnet

Ein Jahrzehnt später wird sie Geschäftsführerin der Thermenwelt Burgenland Tourismus GmbH sowie der Südburgenland Tourismus GmbH. In ihre Ägide fällt u.a. das Projekt „EUROPEAN SPA World“, das erste österreichische EU-Projekt, bei dem 2003 bis 2006 das Burgenland gemeinsam mit Ungarn, Slowenien und der Steiermark das Thermen- und Wellnessangebot vermarktet. 2004 wird die „Thermen Lady“ aus dem Südburgenland für ihre Verdienste mit dem Tourismuspreis 2004 ausgezeichnet. 2012 übernimmt Haidwagner die Leitung des Kommunikations- und Themenmanagements bei Burgenland Tourismus. Und widmet sich dabei auch intensiv dem Familiensegment und dem Aufbau der Marke „Best for Family Burgenland“.

In ihren drei umtriebigen Jahrzehnten hat Gabi Haidwagner mit vier Landestourismusdirektoren zusammengearbeitet – Hans Kaippel, Gerhard Gucher, Mario Baier und Hannes Anton – sowie bei zwei Tourismusgesetznovellen die Fortentwicklung der Branche mitgetragen. Nun hat die passionierte Golferin ihren wohlverdienten Ruhestand angetreten, um sich, wie sie selbst sagt, „ihrem Obstgarten, dem Apfeldörren und Lebkuchenbacken“ zu widmen.

Wir wünschen ihr alles Gute!


28.03.2018