Günstiger & komfortabler: Relaunch
für die Burgenland Gutscheine

Ein neues elektronisches Tool der renommierten Firma „Incert“ macht ab nun das Handling der beliebten Burgenland-Gutscheine für die Gutschein-Partner wesentlich einfacher. Zudem wird der Marketingbeitrag für Partner von 8 % auf 2 % reduziert. Und für Kunden ist der Gutscheinkauf ab sofort noch bequemer.

Der auffallendste Unterschied zu den bisherigen Burgenland Gutscheinen: Die neuen Gutscheine verfügen über einen Bar- bzw. einen nummerischen Code, der beim Einlösen einfach via Handy-App gescannt oder ins Web eingegeben und damit ins Abrechnungssystem eingespeist wird. Der Gutschein-Erlös wird alle zwei Monate von der Burgenland Tourismus GmbH 1:1 an die Partner überwiesen. Am Jahresende folgt eine gesonderte Abrechnung, bei der der Gutschein-Jahresumsatz zur Berechnung eines Marketingbeitrags für die Burgenland Tourismus GmbH herangezogen wird. Und der beträgt nun – auch das ist neu – nur mehr 2 % vom Umsatz.

Einfach selber ausdrucken

Auch für die Kunden gibt es eine wesentliche Neuerung: Sie können wie bisher die vorgedruckten 10- und 20- €-Gutscheine in den Bank Burgenland-Filialen und Regionalbüros kaufen. Oder diese im Webshop auf www.burgenland.info bestellen und sich per Post zusenden lassen. Oder sie drucken sich ab nun die Gutscheine als Print@Home-Variante aus dem Online-Shop selbst aus. Der charmante Vorteil dieser Printgutscheine: Man kann sie zu Geschenkzwecken personalisieren, und für besondere Anlässe wie Geburts- oder Valentinstag gibt es attraktive Vorlagen.

Schon bisher konnte man die Burgenland-Gutscheine bei vielen Partnerbetrieben im ganzen Land einlösen – in Thermen und Hotels, bei Kulturveranstaltern und in Haubenlokalen, in Buschenschenken und in Geschäften. Ziel des Relaunchs ist es auch, das Gutschein-System möglichst flächendeckend auszuweiten. Die Firma Incert ist Spezialist für eCommerce-Systeme in Tourismus und Freizeitwirtschaft. Zu ihren Kunden gehören Tourismusregionen, Hotel-Ketten und Thermen, aber auch die ÖBB und Casinos Austria.

 


21.02.2018