T-Mona neu: das Gästeprofil in Echtzeit

Seit langem sind österreichische Touristiker es gewohnt, bei ihren Entscheidungen auch auf Daten der Gästebefragung T-Mona (Tourismus Monitor Austria) zurückzugreifen. Bisher stets mit dem Nachteil, dass diese Erhebung im Burgenland nur alle zwei Jahre durchgeführt wurde. Ab nun liefert T-Mona jedoch Echtzeitergebnisse ...

Von 2004 bis 2014 fand die von der Österreich Werbung initiierte österreichweite T-Mona-Gästebefragung alle zwei Jahre im Burgenland statt. Dazu wurden jeweils rund 1.000 Gäste u.a. zu Reisemotiven, Informationsquellen, Anreisearten und Ausgaben interviewt. Aus den so gesammelten Daten gewannen die Touristiker einen guten Überblick über Gästeprofil, Reisemotive und Reiseverhalten sowie über die Entwicklung der Gästestruktur und die Situation im Bundesländervergleich. Alles wichtige Informationen für Marktbearbeitung und Produktentwicklung.

2015 hat die Österreich Werbung gemeinsam mit den Landestourismusorganisationen begonnen, Konzept und Methodik von T-Mona grundlegend zu überarbeiten. Mit dem Ziel, eine permanent laufende Online-Erhebung zu schaffen, die es u.a. ermöglicht, dass die Datenmenge insgesamt erhöht wird, die gewonnenen Daten permanent in Echtzeit aktuell verfügbar sind und Benchmarking mit anderen Teilnehmern am Monitoring ständig möglich ist.

Nach einer längeren, erfolgreichen Pilotphase steht nun ab 1. November das neue T-Mona-Tool österreichweit – und damit auch im Burgenland – zur Verfügung. Um genügend Gäste zum Ausfüllen des Online-Fragebogens zu bewegen, wird in Prospekten und Broschüren, an Free WLAN-Hotspots sowie auf den WebSites der Destinationen und Partner die Befragung promotet und mit einem eigenen Gewinnspiel zusätzlich unterstützt. Die ersten Ergebnisse werden ab dem Frühjahr 2018 erwartet.


19.10.2017